Schlagwort: Bauprojekt

Karussell, Projekte

Bauprojekt Mirembe Cottage of Street Girls

Derzeit leben die Mädchen des Mirembe Cottage of Street Girls in einem angemieteten Gebäude, welches schon seit einiger Zeit nicht mehr ausreichend Platz für die wachsende Zahl der Bewohner bietet. Dank einiger Spenden konnte vor Jahren ein Grundstück in der Ortschaft Wakikoola erworben werden. Dieser Ort liegt nur wenige Autominuten von Jinja entfernt. Bei diesem Bauprojekt möchten die Gründer von den Sonrise Ministries auch anderen Menschen außerhalb ihrer Organisation helfen.   Die derzeitige Planung sieht den Bau von mehreren Gebäuden vor, die je nach Spendenlage realisiert werden. So sind neben dem Wohngebäude und einem Schulblock, ein Wasserbrunnen, Sanitäranlagen, Solaranlagen, eine Schutzmauer, eine Cafeteria, eine kleine Klinik, ein Haus für das Personal und vieles mehr geplant. Dieses Bauprojekt soll auch den Anwohnern in der Umgebung zugute kommen, da es dort weder eine Schule, noch Klinik und nur wenige Arbeitsplätze in unmittelbarer Nähe gibt.   Das Wohngebäude und auch der Schulblock stehen kurz vor derWeiterlesen / Continue reading

Projekte

Projektland Uganda

Hauptstadt: Kampala Staatsform: Republik Fläche: 241.551 km² Einwohnerzahl: 34,9 Millionen ​ Die Sonrise Ministries in Uganda haben es sich zur Aufgabe gemacht, verwaisten und misshandelten Kindern eine sichere Umgebung zu geben, wo sie mit ganz viel Liebe physisch, psychisch und emotional sicher aufwachsen können. Die Organisation besteht aus fünf Bereichen. Da gibt es zum einen die drei verschiedenen Häuser. Das Sonrise Baby’s Home mit aktuell 35 Baby’s im Alter von 0 bis 5 Jahren, das Sonrise Children’s Home mit 48 Kindern im Alter ab 4 Jahren und das Mirembe Cottage of Street Girls mit derzeit 28 Mädchen im Alter von 7 bis 18 Jahren. Zum anderen gibt es noch den Sonrise Children’s Chor, bestehend aus Kindern der drei Häuser sowie weiteren Kindern aus der Gemeinde und die Sonrise Kirchengemeinde.   Die Gründe für die Aufnahme im Waisenhaus sind so vielfältig wie die Kinder selbst. Entweder sind sie Voll- oder Teilwaisen, wurden physisch oder psychisch misshandelt, sind unterernährt,Weiterlesen / Continue reading